Anhängersteuermodul

Bereich für Themen, die sich mit den Zugfahrzeugen befassen.
Benutzeravatar
KSF
Forums-SupporterIn 2015
Forums-SupporterIn 2015
Beiträge: 2275
Registriert: 21.01.2008 18:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chambord 2006 Spezial, Rapido Orline 34L.
Wohnort: Stuttgart/LB

Anhängersteuermodul

Beitrag von KSF » 30.09.2019 14:43

Hallo, ich habe mal eine Frage,

jetzt ist mein 12V analog Anhängersteuermodul ausgefallen und habe schon ein neues im Einsatz. Die Blinker haben nicht mehr funktioniert.
Kann das sein, daß es kaputt gegangen ist, weil ich hinten am Klapper noch einen Fahrradträger mit Zusatzlicht angeschlossen habe.
Dabei habe ich die Lichter vom Klapper und die Lichter vom Fahrradträger parallel angeschlossen.
mfg Klaus :klapper:

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 871
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Anhängersteuermodul

Beitrag von Fuzzy » 30.09.2019 16:48

Ich will es mal so sagen: Du hast mit deiner zusätzlichen Beleuchtung deutlich mehr Last auf dem Modul als normal. Das könnte schon der Grund für einen defekt sein. Hat bei der Kombination die Blinkfrequenz überhaupt noch gepasst?
Aber: Die Module können auch so kaputt gehen, auch wenn sie recht robust sind.
Gruß Ralf

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 165
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Anhängersteuermodul

Beitrag von Didi1403 » 30.09.2019 16:56

Fuzzy hat geschrieben:
30.09.2019 16:48
Aber: Die Module können auch so kaputt gehen, auch wenn sie recht robust sind.
richtig und das genau war mir passiert. Erfreulicherweise noch in der Garantie

Benutzeravatar
KSF
Forums-SupporterIn 2015
Forums-SupporterIn 2015
Beiträge: 2275
Registriert: 21.01.2008 18:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chambord 2006 Spezial, Rapido Orline 34L.
Wohnort: Stuttgart/LB

Re: Anhängersteuermodul

Beitrag von KSF » 30.09.2019 21:03

Danke für die Antworten,
bei meinem alten Scenic ist es auch schon kaputt gegangen.
Ich könnte doch alle Birnen austauschen und es gibt doch sicherlich schon LED-Leuchten. Somit hätte ich bei beiden Beleuchtungen weniger Watt, bzw. weniger Amper?
Oder müsse die Leuchten so schalten, daß entweder Klapper oder Fahrradträger mit Zusatzlicht leuchtet. ZB. unterm Bett eine Dose mit 2 Stecker?
mfg Klaus :klapper:

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 165
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Anhängersteuermodul

Beitrag von Didi1403 » 30.09.2019 21:42

Achtung, es gibt Module, die mit LED Lampen Probleme haben.Vorher abklären.

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 871
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Anhängersteuermodul

Beitrag von Fuzzy » 30.09.2019 23:17

Die Module haben in der Regel nur Probleme wenn nur LED dranhängen. Die Last wäre ja durch einen Satz normaler Leuchtmittel gegeben.
Allerdings gibt es meines Wissens aktuell noch keine zugelassene LED-Leuchtmittel.
Eine andere Lösung wäre evtl. ein zusätzlicher (universal-) E-Satz für den Heckträger der im Anhänger montiert wird. Der braucht dann aber Dauerplus sonst geht kein Warnblinker am Heckträger
Wobei ich jetzt aber nicht sagen kann, wie das ganze dann bei einem Lampenausfall reagiert.
Da könntest du mal bei Erich Jaeger (nicht Jaeger!) anrufen. Die Hotline/Techniker sind ganz fit.
Ich sehe gerade dass du ja nen Renault fährst. Der originale E-Satz ist ja auch von Erich Jaeger. Allerdings in einer schwachsinnigen Renault-Version. Hier "blitzen" die Blinker beim Anhängerbetrieb nur kurz auf wenn es das Modul 321138 ist. Da fehlt, im Gegensatz zur Nachrüstlösung, nämlich das Dauerplus.
Was hat dein Renault-Händler für das Modul ausgerufen? Ich sollte meins evtl. auch tauschen da die PDC-Abschaltung nicht funktioniert.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
KSF
Forums-SupporterIn 2015
Forums-SupporterIn 2015
Beiträge: 2275
Registriert: 21.01.2008 18:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic
Camper/Falter/Zelt: Trigano Chambord 2006 Spezial, Rapido Orline 34L.
Wohnort: Stuttgart/LB

Re: Anhängersteuermodul

Beitrag von KSF » 30.09.2019 23:40

Erich Jaeger 321179
Habe ich bei Amazon bestellt ca. 80€ mit Porto.
mfg Klaus :klapper:

Antworten

Zurück zu „Zugfahrzeuge“