Klappi undicht - Ursachenforschung

Bereich für Themen um Esterel-Klappcaravan-Modelle
Susi13
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 25
Registriert: 12.09.2017 12:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2016
Camper/Falter/Zelt: Esterel CA34 Bj. 1992
Wohnort: Hessen

Klappi undicht - Ursachenforschung

Beitrag von Susi13 » 11.06.2019 21:31

Hallo zusammen!

Am Pfingst-WE waren wir auf Kurzreise mit unserem CA34 und hatten in der ersten Nacht ein ordentliches Gewitter, mussten die Fenster zu lassen und an den Aluleisten unter den Fenstern (die für den Klappmechanismus) war morgens die Luftfeuchtigkeit kondensiert. Die Fenster waren trocken von innen. Morgens fanden wir vorn rechts an der Bugkiste einen nassen Fleck. Beim Einklappen vor der Heimreise haben wir die Dichtungen an der Ecke angeschaut, dort war nichts nass oder feucht, auch waren keine Wasser-Laufspuren zu sehen. Die Fensterdichtungen sind auch i.O. unserer Meinung nach. Aber ob so viel Kondensfeuchte entstehen kann, dass es läuft, können wir uns nicht vorstellen. Es war auch nur an der einen Stelle nass, sonst nirgends.
Wir fragen uns, wo das Wasser hergekommen sein könnte und bitten die Esterelbesitzer hier im Forum um Hilfe. Hatte jemand von euch schon ein ähnliches Problem und kann uns auf die Sprünge helfen?
Foto versuche ich gleich hier einzustellen...

Danke schonmal
Susi

Susi13
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 25
Registriert: 12.09.2017 12:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2016
Camper/Falter/Zelt: Esterel CA34 Bj. 1992
Wohnort: Hessen

Re: Klappi undicht - Ursachenforschung

Beitrag von Susi13 » 11.06.2019 21:33

12813

Susi13
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 25
Registriert: 12.09.2017 12:45
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan 2016
Camper/Falter/Zelt: Esterel CA34 Bj. 1992
Wohnort: Hessen

Re: Klappi undicht - Ursachenforschung

Beitrag von Susi13 » 11.06.2019 21:34

Das Polster war übrigens auch trocken geblieben...

Benutzeravatar
ABurger
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 184
Registriert: 18.11.2014 16:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Vectra B
Camper/Falter/Zelt: Esterel CC34
Wohnort: A'bg / Untermain

Re: Klappi undicht - Ursachenforschung

Beitrag von ABurger » 12.06.2019 01:44

Regenwasser besitzt keine Oberflächenspannung, daher kann es gut kriechen,
vor allem, wenn es vom Wind getrieben wird (meine Theorie dazu).

Die Seitenwände werden ja gegen das gekantete Blech von der Stirn-/Heckwand gestellt,
dort könnte sich irgendwo ein kleiner Spalt befinden, wo das Wasser quasi "um die Ecke herum" herein gekommen sein könnte.
Ganz plan und somit 100% dichtet das in dieser Kante meiner Erfahrung nach eh nicht - wäre jetzt für mich die Erklärung.
Es sei denn, das Wasser kam doch durchs Klappscharnier herein ...?

Was besseres fällt mir jetzt auch nicht ein.

Wir haben einen Esterel CC34 aus 1981 - irgendwo zieht es in der Bude immer,
jenachdem, von wo der Wind kommt und wie gerade der Klappi steht.
Die Schließen in den Ecken gehen relativ stramm,
aber die Verriegelung in der ungefähren Dachmitte wackeln da schon ein bisserl.

Dennoch - solche Wasserspuren hatten wir noch nicht (entdeckt).
Klapprige Grüsse von Rüdiger
aus dem Nizza Bayerns
(Esterel CC34 / Bj. 1981)

Antworten

Zurück zu „Esterel“