Verrwirrung bei Gasinstallation & Probleme mit dem Kühlschrank

Rakito
Beiträge: 3
Registriert: 05.05.2019 20:52
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira Tourer Bj. 2016
Camper/Falter/Zelt: Paradiso Gran Beach Bj. 1998

Verrwirrung bei Gasinstallation & Probleme mit dem Kühlschrank

Beitrag von Rakito » 05.05.2019 21:03

Hallo zusammen!

Ich bin frischer Neubesitzer eines Gran Beach aus 1998 inkl. Kühlschrank, den ich nun hier und da wieder etwas in Schuss bringe.

Nun wollte ich die original Gasinstallation auf den Stand bringen und bin etwas verwirrt:
Der original Gasdruckminderer hat 30mbar gehabt, der verbaute Electrolux Kühlschrank ist aber laut Typenschild ein 50 mBar Modell.
Beides wirkt Original von 1998 (bzw. der Druckminder ist wohl sogar von 94...).
Fun Fact: Es wurden die Gasabsperrhähne scheinbar ab Werk vertauscht, der Gasabsperrhahn mit dem Kühlschranksymbol sperrt den Kocher ab und vice versa ;-)

Hat hier jemand Erfahrung, ob damals einfach ein falscher Minderer verbaut wurde und ich auf 50mBar beim neuen gehen sollte?
Erste Gehversuche mit 50mBar sehen positiv aus (Kocher und Kühlschrank laufen), aber ich habe ein wenig Sorge, dass es auf Dauer Probleme bringt. Typenschild des Kochfeldes konnte ich leider nicht finden :(

Dann macht mir der Kühlschrank noch kuriose Probleme:
Die Vorbesitzer hatten den Kühlschrank scheinbar nur elektrisch betrieben, nun habe ich ihn wieder mit Gas in Betrieb genommen und dachte erstmal, der Zünder tut nicht mehr, im Kuckloch war kein Funken zu sehen. Tja, dann fiel mir auf, dass er ja doch gezündet hat. D.h. er zündet (nach ein paar Versuchen) sauber, aber man sieht absolut nichts im Kuckloch. Am "Auspuff" wird es dann auch brav warm und die Spinnenweben hat er auch brav weggebrannt ;-)
Hat jemand hier Erfahrung, woran das liegen könnte? Auf Anhieb konnte ich über Google keine Lösung finden...

Elektron
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 29.11.2015 21:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga
Camper/Falter/Zelt: Gordigear Savannah
Wohnort: Rheinland

Re: Verrwirrung bei Gasinstallation & Probleme mit dem Kühlschrank

Beitrag von Elektron » 05.05.2019 21:17

Hallo Rakito,

Da gab es vor Jahren den Wechsel vom 50mBar zu 30mbar für Wohnwagen und Wohnmobile. Die Regelung galt ab dem Datum für Neufahrzeuge. Alles was alt war blieb.
Ich denke Deiner fällt in den 30mBar Zeitraum.

Wenn der Druckminderer von 94 ist, ist der mit Sicherheit nicht der originale.
Außerdem sollten Druckregler alle 10 Jahre getauscht werden.
Warum der Kühlschrank 50 mBar hat, kann ich nur raten. Vielleicht hat den mal einer gegen eine gebrauchten getauscht?

Zum Thema Flamme nicht sehen können.
Mit welchem Regler?
Am Auspuff wundert mich schon, kenne das nur durch ein Fenster im Inneren oder bei Kühlboxen hinten unten.

Scheibe verrußt?
Die Kühlschränke neigen etwas zum Rußen (über die Zeit).

Viele Grüße Michael

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 866
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Subaru Outback BP
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Verrwirrung bei Gasinstallation & Probleme mit dem Kühlschrank

Beitrag von Fuzzy » 05.05.2019 22:52

Hallo,
Dein Wohnwagen ist leider mal wieder ein Beweis warum die Gasprüfung doch Sinn macht, auch wenn sie für eine HU nicht notwendig ist.

Fangen wir mal von vorne (im wahrsten Sinne des Wortes) an: Hast du im Gaskasten einen Aufkleber, welcher auf den Betriebsdruck hinweist? Dieser ist auch für die Gasprüfung wichtig. Auch ein möglichst altes Prüfbuch kann helfen, den "originalen" Druck herauszufinden.

Aber fangen wir mal langsam an: Die Aufkleber auf den Absperrventilen kannst du ja tauschen. Die gibt es als Satz zu kaufen. Alternativ kannst du sie auch entfernen und selber z.B. an der Wand direkt bei den Absperrventilen selber eine entsprechende Bezeichnung anbringen.

So, nun der Kocher. Ist er alleine oder mit angesetztem Spülbecken? Hier findest du das Typenschild oftmals auch am Spülbecken (von unten). Hier hilft entweder eine Kamera (Handy) oder auch ein Spiegel bei der Suche.

Zum Kühlschrank: Manchmal muss man nur den Kopf verrenken und in einem anderen Winkel ins Loch schauen um die Flamme zu sehen. Aber zur Beruhigung: Es gibt sogar Kühlschränke ohne Sichtfenster oder externe Anzeige beim Zündknopf.

Zum Druckminderer: Ja, manche verbauen was sie gerade finden oder was gerade billig ist. Wenn du beim Kocher herausgefunden hast, ob er ebenfalls 50mbar benötigt gehört natürlich ein 50mbar Druckregler rein. Mit einem 30mbar Regler hast du sonst keine saubere Verbrennung. Der Neue muss nicht nur dem Druck entsprechen, sonder auch eine Zulassung für Fahrzeuge haben. Caravanregler sind nur minimal teurer als die einfachen Campingregler, wie man sie für Grills verwendet.

So, wenn das alles geklärt und erledigt ist kannst du auch gleich noch deine Zündsicherungen prüfen. Dazu einfach die Geräte auf voller Leistung laufen lassen. Nun eine Stoppuhr (Handy) klarmachen. Jetzt das Absperrventil schließen und die Stoppuhr starten. Bei einer thermoelektrischen Zündsicherung (also keine automatische Brennersteuerung) muss es innerhalb 60Sekunden leise klacken. (Beim Herd für jede Flamme einzeln.) Die Regler der einzelnen Geräte bleiben dabei aber die ganze Zeit auf. Nun das entsprechende Absperrventil wieder öffnen und versuchen das Gerät ohne drücken der Überbrückung wieder zu entzünden. Geht das nicht ist die Zündsicherung ok.

So, jetzt noch nach den Warnaufklebern schauen. Da muss im Bereich einer sein welcher darauf hinweist, dass der Herd nicht zum Heizen genutzt werden darf und beim Betrieb Fenster zu öffnen sind.

Auch da? Super, jetzt kann bei einer Gasprüfung fast nichts mehr schief gehen.
Gruß Ralf

Rakito
Beiträge: 3
Registriert: 05.05.2019 20:52
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira Tourer Bj. 2016
Camper/Falter/Zelt: Paradiso Gran Beach Bj. 1998

Re: Verrwirrung bei Gasinstallation & Probleme mit dem Kühlschrank

Beitrag von Rakito » 17.05.2019 10:14

Danke für die Hinweise!
Ja, es ist ein Kocher inkl. Waschbecken. Ich muss nochmal unter dem Waschbecken schauen, evtl. ist da das Typenschild. Ich meine im Gaskasten keines entdeckt zu haben, aber ich schau nochmal.

Bzgl. des Gucklochs: Ich habe ziemlich jeden Winkel probiert. Aktuell falle ich auf Kontrolle am "Auspuff" zurück. Geht ja auch.

Die Zündsicherung habe ich für alle Geräte überprüft, die funktionieren alle noch einwandfrei. Warnhinweis scheint jedoch zu fehlen.

Rakito
Beiträge: 3
Registriert: 05.05.2019 20:52
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Zafira Tourer Bj. 2016
Camper/Falter/Zelt: Paradiso Gran Beach Bj. 1998

Re: Verrwirrung bei Gasinstallation & Probleme mit dem Kühlschrank

Beitrag von Rakito » 11.06.2019 19:39

So, das Typenschild war senkrecht am Waschbecken angebracht, danke für den Hinweis!
Der Brenner kann auch 50mBar, d.h. der Gasminderer war wohl nie korrekt. Inzwischen habe ich alle Schläuche getauscht (die waren auch noch von 98 und sahen entsprechend porös aus...), sowie den Gasminderer auf 50mbar gewechselt...

sebispezial
Beiträge: 7
Registriert: 17.05.2019 17:46
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Keins
Camper/Falter/Zelt: Paradies

Re: Verrwirrung bei Gasinstallation & Probleme mit dem Kühlschrank

Beitrag von sebispezial » 14.06.2019 10:32

Hallo Rakito,
wie ist das denn bei Deinem mit den Abgasen und der Luftzufuhr hinter dem Kühlschrank geregelt?
Ich habe seit gestern auch einen Elektrolux Kühlschrank, der auch nur auf 12V und 230V betrieben wurde.
Würde aber gerne wieder Gas einbauen.
Könntest Du mir bitte Fotos zukommen lasen wie es hinter dem Kühlschrank aussieht, sowie aussen.
Das wäre super lieb.

Vielen Dank im Voraus.

Gruß Marco

Antworten

Zurück zu „Paradiso“