Welcher Mückenschutz?

Auflistungen zu Ausrüstung und Reiseapotheke.
Buxus

Beitrag von Buxus » 19.06.2006 10:55

wenn wir mal gestochen werden, nehmen wir Spitzwegerichblätter, leicht zerreiben, dann auf den Stich legen, wirkt bei uns Klasse und ist in der freien Natur erhältlich

Vorbeugend: wir achten immer drauf,daß Schlafzelt zu ist und wenn doch mal eine reiwischt, erschlagen :-)

LG Alice

Balu

Beitrag von Balu » 19.06.2006 11:15

Hi Alice
Buxus hat geschrieben:wenn wir mal gestochen werden, nehmen wir Spitzwegerichblätter, leicht zerreiben, dann auf den Stich legen, wirkt bei uns Klasse und ist in der freien Natur erhältlich
Danke für den Tipp! Werden wir bei nächster "Gelegenheit" ausprobieren!

Gruss
Stefan

guido66de
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 99
Registriert: 01.08.2005 10:49
Zugfahrzeug: ----------------------
Camper/Falter/Zelt: -----------------------
Wohnort: ----------------------------

Beitrag von guido66de » 19.06.2006 13:35

Hallo,

wir werden uns, spätestens für nächstes Jahr Schweden, einen Mückenschutz (Vorhang) für den Hauptwagen bauen.

Ansonsten, erschlagen oder / und ertragen und Mückenmittel immer vor Ort kaufen.

Gruß Guido

Cassiopeia
User
User
Beiträge: 13
Registriert: 08.07.2006 16:13
Zugfahrzeug: Mercedes-Benz A150 2006
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Apollo Lux
Wohnort: Sindelfingen

Beitrag von Cassiopeia » 13.07.2006 21:15

Hallo zusammen,

früher mit dem Zelt war das ganz einfach. Beim zusammensitzen vor den Zelt haben wir das gelbe Autan (das Original, nicht die Milch) mit akzeptablem Erfolg benutzt. Die Schlafkabinen hatten Moskitonetzte die eingenäht waren, wenn die ordentlich geschlossen waren gabs nie Probleme.

Hat jemand von euch Erfahrung ob und wie man diese Dinger an einem Camplet vernünftig nachrüsten kann?


Gruss und viele Mückenfreie Abende


Wolfram
Schlechte Laune ändert nichts, aber Sie verdirbt Dir den Tag - also -don´t worry, be happy

Benutzeravatar
Exfalter
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1118
Registriert: 22.05.2005 23:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Hyundai i30cw 1.6CRDi, 2008
Camper/Falter/Zelt: Eriba Touring Familia 310GT, 2005
Wohnort: Biebelhausen

Beitrag von Exfalter » 13.07.2006 22:11

@Wolfram: Was hindert dich daran, ein Stück aus dem Stoff der Innenzelte herauszuschneiden und Fliegengaze einzunähen? Erlaubt ist in diesem Fall, was praktisch erscheint. Oder als Alternative die Moskitonetze, die Ikea und fast alle anderen Möbelhäuser irgendwann im Sommer vertreiben, als (preiswertes) Mückenzelt umzuarbeiten. Das würde ich dann aber nur im Sommer benutzen, wenn die Temperaturen keine Wärmeisolation (im Sinne von festhalten der Wärme) erfordern.

@alle: Das mit dem Spitzwegerich habe ich bei Spaziergängen mit dem Hund erfolgreich getestet. Dieses Jahr sind die Bremsen stark vertreten. Wenn man sofort nach dem Stich den Spitzwegerich-Saft aufreibt, wird es zwar trotzdem dick, juckt aber nicht (erst am nächsten Tag, wenn man die Behandlung nicht ein paar Mal wiederholt).
Hinweis für Allergiker :
Dieser Beitrag kann Spuren von Rechtschreibfehlern und andere Irrtümer enthalten

guido66de
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 99
Registriert: 01.08.2005 10:49
Zugfahrzeug: ----------------------
Camper/Falter/Zelt: -----------------------
Wohnort: ----------------------------

Mückenschutz selber gebaut

Beitrag von guido66de » 14.07.2006 09:36

Nochmal ich :-)

da ich in grauer Vorzeit im Drachenbau/Vertrieb tätig war , kann ich als Gazequelle den lokalen gut sortierten Drachenladen empfehlen ... gut und günstig.

Gruß Guido
Zuletzt geändert von guido66de am 04.03.2010 09:30, insgesamt 1-mal geändert.

Oliver B.

Beitrag von Oliver B. » 14.07.2006 12:45

Cassiopeia hat geschrieben: Hat jemand von euch Erfahrung ob und wie man diese Dinger an einem Camplet vernünftig nachrüsten kann?

Nun am Concorde sind diese mit dabei im innen Zelt. Ev kannst du die Innen Zelte wechseln. Könnte mir aber vorstellen das es nicht billig wird.

Gruss Olli

guido66de
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 99
Registriert: 01.08.2005 10:49
Zugfahrzeug: ----------------------
Camper/Falter/Zelt: -----------------------
Wohnort: ----------------------------

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von guido66de » 03.03.2010 07:43

Meine Tip ist vor Ort im Outdoor Geschäft - Jagd Geschäft oder in der Apotheke / Drogerie das gängige Mittelchen zu kaufen. Stinkt meist hilft aber !!! :mrgreen:
Ansonsten Kabine zu und Camping bleibt eine Outdooraktivität :wink:

Muckel
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 198
Registriert: 15.02.2008 09:11
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Evasion
Camper/Falter/Zelt: Esterel T39 TopVolume
Wohnort: Koblenz

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von Muckel » 04.03.2010 05:46

Hallo ,
also wir haben im Schlafbereich ein Mückenlicht ( kein rundes , sondern eine richtige Kiste ) stehen .
Vor dem Vorzelt stellen wir einen Petro-Max auf , dort fliegen die Mücken rein .
Und natürlich möglichst kein Parfüm oder Deo mit starkem Duft , denn das lieben die Biester auch :D
LG Birgit

guido66de
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 99
Registriert: 01.08.2005 10:49
Zugfahrzeug: ----------------------
Camper/Falter/Zelt: -----------------------
Wohnort: ----------------------------

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von guido66de » 04.03.2010 09:34

muckel hat geschrieben: Mückenlicht ( kein rundes , sondern eine richtige Kiste ) stehen .
Vor dem Vorzelt stellen wir einen Petro-Max auf , dort fliegen die Mücken rein .
Mücken reagieren nicht auf Licht sondern orientieren sich am Geruch. Mit deiner Massnahme tötest du nützliche und hramlose, im schlimmsten Fall sogar seltene, Nachtinsekten. :evil:

guido66de
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 99
Registriert: 01.08.2005 10:49
Zugfahrzeug: ----------------------
Camper/Falter/Zelt: -----------------------
Wohnort: ----------------------------

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von guido66de » 04.03.2010 10:43

Noch ein Tip für die, die gerne den Hauptwagen schützen wollen. Der User Katziki im Faltcaravan Forum stellt nach Maßßn gefertigte Mückenvorhänge für den Hauptwagen her - einfach mal kontaktieren.
http://www.campinganzeigen.de/zeltcaravaninfo/modules.php?op=modload&name=XForum&file=viewthread&tid=2593
Nicht das der Eindruck entsteht, dass es den Schutz nur für den Chambord gibt, er wird individuell nach den Kundenmaßen angefertigt.

Bild
Bild
Bild


Gruß Guido
Zuletzt geändert von guido66de am 04.03.2010 10:56, insgesamt 2-mal geändert.

Muckel
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 198
Registriert: 15.02.2008 09:11
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Evasion
Camper/Falter/Zelt: Esterel T39 TopVolume
Wohnort: Koblenz

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von Muckel » 05.03.2010 05:45

Hallo Guido66de,
diese Maßnahme machen wir auch nur in Italien ( bei Venedig ) , da dort die Moskito-Plage sehr schlimm ist .
Gegen " normale " Mücken nehme ich auch nur Autan . Ich dachte , es geht hier bei dem Thema um Extremfälle .
Eine Mückenschutz-Kerze ist allerdings auch nichts anderes , als ein Petro-Max und in sämtlichen Gaststätten in Italien hängen auch diese
elektrischen Kisten , nur 5x so groß , wie unsere :D
LG Birgit

Sierra
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 76
Registriert: 01.10.2008 18:38
Zugfahrzeug: 4-rädrig
Camper/Falter/Zelt: 2-rädrig
Wohnort: Deutschland

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von Sierra » 05.03.2010 20:28

muckel hat geschrieben: und in sämtlichen Gaststätten in Italien...
Genau das ist der Unterschied. Diese elektrischen Mückenfänger sind im Freien auch in D verboten.

Gruß
Michael

Muckel
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 198
Registriert: 15.02.2008 09:11
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Evasion
Camper/Falter/Zelt: Esterel T39 TopVolume
Wohnort: Koblenz

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von Muckel » 06.03.2010 10:19

Jou ,
wie gesagt , hier sind die Mücken ja auch nicht so aggressiv , deshalb benutzen wir das Mückenlicht auch nur im Süden .
Ob sie hier in Deutschland verboten sind , weiß ich nicht , habe sie nämlich schon in Biergärten am Rhein gesehen.
Allerdings hatten wir vor ein paar Jahren auch eine Mückenplage am Rhein , und da waren diese Dinger dann wahrscheinlich aus dem Grund erlaubt ( aber ich weiß es nicht genau !)
LG Birgit

Tiberius
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 182
Registriert: 10.02.2010 09:09
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: KIA Carens III CDRI
Camper/Falter/Zelt: Dethleffs RM 2, NEW LINE
Wohnort: Berlin

Re: Welcher Mückenschutz?

Beitrag von Tiberius » 11.03.2010 22:43

Tach, :winkend:

wir haben die besten Erfahrungen mit dem Insektenschutz der Bundeswehr gemacht (kann man über das Internet beziehen). Einfach einreiben und gut is. Auch wenn man mal eine Stelle vergessen hat, die Viecher kommen nicht wieder. Macht nur ein wenig einsam, wegen des Geruches. Aber hilft wunderbar,wie schon gesagt, in Schweden 2009 hatten wir unsere Ruhe und dort gab es reichlich Mücken.
So denn
Ausdauer wird früher oder später belohnt-meistens aber später!!

Bild

Antworten

Zurück zu „Packlisten/Reiseapotheke“