Bettzeug oder Schlafsack?

Themen um das Schlafen - Matratzen, Betten, Unterzelte, Innenzelte, Schlafsysteme.
Benutzeravatar
Niels$
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3412
Registriert: 09.08.2007 22:41
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford S-Max 2019
Camper/Falter/Zelt: derzeit völlig faltenfrei ;-)
Wohnort: Heikendorf

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Niels$ »

Da wir nun auch etwas früher in die Saison starten wollen beantwortet sich die Frage neu: Schlafsack und Bettzeug drüber :mrgreen:
Nur meine Frau weigert sich massiv trotz der zu erwartenden Kälte in den Pennbütel zu gehen. Sie fühlt sich da so eingeengt :?

Ob es nun immer nur die Top-Marke an Schlafsäcken sein muss? Ich wage daran zu zweifeln, denn uns kommt es nicht auf das letzte Gramm Gewicht an und warm halten auch andere. Wir haben beides zur Auswahl und man kann in beiden recht gut schlafen. Wie die von Lidl nun sind kann ich nicht beurteilen, jedoch gehe ich nicht nach der Marke sondern schaue mir die Ware vor dem Kauf genau an.

Niels
Zuletzt geändert von Niels$ am 08.04.2010 23:06, insgesamt 1-mal geändert.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Voke65
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 20.03.2010 22:54
Zugfahrzeug: Ford Mondeo
Camper/Falter/Zelt: Alpenkreuzer Prestige
Wohnort: Köln

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Voke65 »

Vorerst Schlafsäcke, der kleineren Verpackung wegen. Wobei ich persönlich Bettzeug vorziehe. Gutes Bettzeug gibt es auch für kalte Nächte. :wink: :D

Frimah

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Frimah »

Niels$ hat geschrieben:... jedoch gehe ich nicht nach der Marke sondern schaue mir die Ware vor dem Kauf genau an.
Nur leider nützt das "Anschauen" bei Schlafsäcken rein garnix. Da hilft nur unter verschiedensten Bedingungen drin schlafen (was leider meist vorher nicht geht). Und dann stellt man fest, dass gerade gute Schlafsäcke ihren preis haben und nicht bei Billigheimern zu bekommen sind ... leider, aber ist nun mal so ...

Schnatterinchen
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1061
Registriert: 06.04.2005 17:09
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ohne Anhängerkupplung....
Camper/Falter/Zelt: Falterlos
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Schnatterinchen »

Mir kommen auch keine Schlafsäcke in den Esterel und auch nicht ins Camp-let es gibt nämlich Schlafsäcke die ruscheln und da werde ich zum :evil: .

Aber wir haben auch noch keine Schlafsäcke ohne ruscheln gefunden ich kann Deine Frau gut verstehen @Niels ich mag auch nicht drin liegen fühle mich auch eingeengt :oops:

Sobald es neue Erfahrungen gibt werden sie umgehend Hier mitgeteilt
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
André Gide

Benutzeravatar
Bogenschuetze
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 07.07.2009 14:46
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Toyota RAV4 III 2.2 D-CAT Baujahr 2006
Camper/Falter/Zelt: Hymer-Eriba Taiga 460A Baujahr 1980
Wohnort: Mittelfranken
Kontaktdaten:

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Bogenschuetze »

Wir sind vor Jahren von den Schlafsäcken auf Bundeswehrwolldecken in normalen Bettbezügen umgestiegen.
Zusammengelegt sind diese Bettdecken sehr kompakt und wenn man sich damit zudeckt schön warm.
Wir heizen allerdings unser Wagenzelt wenn es nachts mit den Temperaturen in Richtung 0 Grad Celsius geht.

Da die einmal zusammengefaltete Bundeswehrdecke etwa 10cm schmäler ist als die normale Daunendecke, die eigentlich in den Bettbezug gehört, müssen die Ecken der Decke mit Sicherheitsnadeln fixiert werden, damit es nachts kein Deckenkneuel im Bettzbezug gibt.
Wir haben da so eine schöne weiche warme Biberbettwäsche die wir demnächst mal mittels Nähmaschine und Schere an die Bundeswehrwolldecken anpassen wollen. Dann wird es sehr sehr komfortabel.

Ich hatte mit den Bundeswehrwolldecken Glück, denn als ich danach gesucht habe, konnte mir der Outdoorladen, bei dem wir immer einkaufen, welche besorgen die originalverpackt und eingeschweißt 45 Jahre in einem Bundeswehrdepot auf uns gewartet haben.
Das heißt ich schlaf jetzt im Falti unter einer Decke die genauso alt ist wie ich. :D

Im Übrigen gibt es, wenn es kalt ist, nichts schöneres als die Wärme einer Frau unter der Bettdecke. Was will ich da mit einem Schlafsack !!! :?


Viele Grüße,

Jürgen

Benutzeravatar
Jugger64
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 3671
Registriert: 25.11.2008 12:22
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Xsara Picasso HDi 110 FAP
Camper/Falter/Zelt: SK-Falter SK12 Bj. 2008
Wohnort: Essen

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Jugger64 »

Hallo ihr Schnarchnasen,

mit Partnerin daneben in getrennten Schlafsäcken geht, nach meinem Empfinden, gar nicht. Auch das Argument "kalte Nächte in Vor- und Nachsaison" lasse ich da nicht gelten.

Wir haben uns nun von IKEA eine hohlfasergefüllte Doppeldecke (2,4 x 2,2 m) zugelegt. Doppeldecke bedeutet hier, dass es sind eigentlich um zwei Decken handelt, eine Dünnere und eine Dickere. Beide können mit Druckknöpfen verbunden werden und gemeinsam bezogen werden.
Damit kann man dann, mit den drei Versionen "Dünn", "Dick" oder "Beide", auf alle klimatischen Bedingungen, von kalter Vor- und Nachsaison bis zum Hochsommer im Süden, reagieren. Durch die üppige Breite von 2,40 m gibt es auch keine Probleme damit, dass nächtliche Kämpfe um die Decke ausbrechen könnten.
Zugegebenerweise ist das Packvolumen beider Decken recht groß. Wenn man sie jedoch einfach faltet und vor dem Klappen oben auf den Stauraum legt, verteit sie sich derart, dass kein anderweitig nutzbarer Stauraum verloren geht.

Gruß
Norbert
Urlaub außerhalb Frankreichs ist zwar möglich, aber vollkommen sinnlos!
Achtung: Ich stamme aus einer Zeit, als CD noch eine Seife war!

Alawir

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Alawir »

Also ich habe eine Kaschmirsteppdecke und mit normaler Bettwäsche bezogen.Im Sommer mit feinen Baumwollbezug und wenns kalt ist mit Flanellbezug.
Kaschmir ist im Sommer angenehm und wenns kalt ist mollig warm.
Im Schlafsack kann ich mich nicht ausbreiten,da bin ich zu eingeengt.

Annette
Zuletzt geändert von Alawir am 30.04.2010 19:21, insgesamt 1-mal geändert.

Frimah

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Frimah »

Jugger64 hat geschrieben:Hallo ihr Schnarchnasen,

mit Partnerin daneben in getrennten Schlafsäcken geht, nach meinem Empfinden, gar nicht. ....
Na du Oberschnarchnase ... erkundige dich doch besser erst mal was man mit guten Schlafsäcken so alles machen kann ... da gibt es wirksame "Verbindungstechniken" ... da musst du nicht getrennt ... :)
Jugger64 hat geschrieben:.... Auch das Argument "kalte Nächte in Vor- und Nachsaison" lasse ich da nicht gelten.
Nur zu gut, dass du nicht zu entscheiden hast welche Argumente "gelten" :lol: Das musst du schon jedem selber überlassen. Kommt halt immer auf die individuellen Anforderungen drauf an ... seit wann ist es denn in der Vor-/Nachsaison schon kalt :roll: :?:

@alawir: Versuchs doch einfach mal mit "Aufmachen und als Decke benutzen", dann ist es auch im Schlafsack nicht zu eng ...

Mit einem guten Schlafsack kann man nun mal am einfachsten und mit Abstand am flexibelsten auf alle möglichen Bedingungen in einem sehr grossen Temperaturbereich reagieren und das bei kleinstem Packmaß ... m.E. alternativlos ...

Alawir

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Alawir »

Na wenn ich den Schlafsack auf mache und ihn als Decke zu benutzen, so kann ich doch gleich meine Bettdecke nehmen...also den guten Rat hätteste dir sparen können: :lol:

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Per »

alawir hat geschrieben:so kann ich doch gleich meine Bettdecke nehmen
Dann hast du auch eine gerade Unterseite, keine störenden Reisverschlüsse und keine Kapuze auf einer Seite!
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Wappen12
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 373
Registriert: 21.10.2010 16:47
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Fabia Combi 1.2
Camper/Falter/Zelt: Raclet Safari 07.2010
Wohnort: Schleswig - Holstein

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Wappen12 »

Moin moin, :hi:

Habe mal dieses Thema mal hervor geholt, ist sicherlich an diesen Wochenende sehr Aktuell :zwinker: :mrgreen:

Ich selber werde in einen guten Schlafsack schlafen, der auch gegen Minustemperaturen gut warm hält. Aber ein Kopfkissen aus dem Heimischen Bett nehme Ich trotzdem noch mit, brauche was zum knuffen in der Nacht, bin ein kleiner Wühler. ;)

Gruss Holger

Benutzeravatar
Camperherz
Forums-SupporterIn 2013
Forums-SupporterIn 2013
Beiträge: 167
Registriert: 11.03.2010 19:31
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mitsubishi Space Wagon , Fiat Ducato
Camper/Falter/Zelt: Camp-let GLX, Bobcat Pop up, Heku Wechselkabine auf Fiat Ducato
Wohnort: Niedersachsen 27...

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Camperherz »

Moin,
ich kann mich dran erinnern das wir hier einige sinnvolle sachen zusammengetragen hatten...
irgendwie gibts dabei ja auch kein Falsch oder richtig, gut oder schlecht, sondern ist von vielen Faktoren abhängig, überwiegend persönlicher natur....
mir stellt sich die frage ob wir aus diesem "jahrelangen für und wider" nicht evtl ne kurze gegenüberstellung rausbasteln können?

wie ist das eigendlich in dransfeld, gibts da ne möglichkeit online zu gehen und evtl mit ein paar leutchen sich zusammenzusetzen und sowas zu machen? :tee:
gruß

Kathrin

Benutzeravatar
Jörch+Sandra
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 400
Registriert: 17.08.2014 20:42
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford tourneo connect 2015
Camper/Falter/Zelt: Trigano Randger 575 LX von 2001
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Jörch+Sandra »

Hab den alten thread hier entdeckt, weil wir grad das Thema zuhause haben.
Wir werden Bettdecken mitnehmen, das ist für uns jetzt mit Falti der pure Luxus- herrlich.

Und Platzprobleme erwarte ich eigentlich nicht, denn bisher war der Kofferraum voll mit Zelt, 4 Luma, 4 Kissen, 4 Schlafsäcken.
Nun kommen 4 so Unterbettkommoden aus Stoff mit jeweils 1 Garnitur Decke und Kopfkissen rein, sollte nicht mehr Platz wegnehmen.
Auf den Schaumstoffmatratzen habe ich jetzt Unterbetten drauf und Spannbettlaken, die werden auch mit eingeklappt und nach dem Urlaub gewaschen.
Da wir keine Extrem-Camper sind, nächtigen wir wohl nicht bei Minusgraden, da passt das.

Wir schlafen immer jeder mit einem Kind in einem Abteil, kuscheln und sonstige Aktivitäten sind im Urlaub nicht drin.

Es ist für mich einfach der unglaubliche Vorteil, mich im Falti (wegen des großen und bequemen Bettes) nicht mehr in so ein Schlafsackteil einquetschen zu müssen, das hat mich beim zelten schon so manche Nacht genervt, ich brauche Bewegungsfreiheit. Ich kann meine Füße rausstrecken, die immer zu warm sind oder mich einkuscheln wie ich mag- fast wie zuhause.
Der Schlafkomfort ist mir wichtig und war auch ein Grund, von Zelt auf Falti umzusteigen.

Praxiserprobt sind wir noch nicht, das kommt wohl erst nächstes Jahr, haben ja nach der Saison gekauft.

Aber ich denke, das ist eine individuelle Sache, die man nicht verallgemeinern kann. Manch einer kann in jeder Lage schlafen, manche sind da empfindlich und mögen mehr Komfort. Einer braucht es warm, der andere kühl, einer will kuscheln, einer braucht Bewegungsfreiheit... jeder nach seiner fasson denke ich
Zuletzt geändert von Jörch+Sandra am 29.08.2014 12:13, insgesamt 2-mal geändert.
Schöne Grüße aus dem Norden

Mammut
Forums-SupporterIn 2012
Forums-SupporterIn 2012
Beiträge: 800
Registriert: 23.04.2011 20:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mazda 6 Limousine Bj 2005
Camper/Falter/Zelt: Hobby 470 UF, Bj 1997;Alpenkreuzer Super GT,Bj 1987(CT 5-3)
Wohnort: Land Brandenburg

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Mammut »

Also wir haben im Wohnwagen und im Falter immer unser richtiges Bettzeug mit. Der Platz dafür ist da und es ist eben fast wie zu Hause.


Grüße, Michael
Wer Sahne will muß Kühe schütteln.

Benutzeravatar
Estelouisa
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 188
Registriert: 20.11.2011 21:56
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Grand Scenic
Camper/Falter/Zelt: 3DOG Trail 2013/dog 2011
Wohnort: Duisburg

Re: Bettzeug oder Schlafsack?

Beitrag von Estelouisa »

Hi ,
Wir haben auch Bettdecken direkt im Falter , die wir extra dafür angeschafft haben . Dann ist das Bett zuhause bei uns 4 auch ordentlich wenn es los geht ...
ESteLouiSa mit 3dog an der Leine.

Antworten

Zurück zu „Schlafen“