Kyte Bodenplane

Jacktk
Beiträge: 3
Registriert: 30.06.2020 20:19
Land: Schweiz
Zugfahrzeug: Alhambra
Camper/Falter/Zelt: Kyte 2019

Kyte Bodenplane

Beitrag von Jacktk »

Hi Holtkampers!
Am 4.10. gehts bei uns wieder los für eine Woche. Dieses mal in den Wirtshof.
Wegen dem Herbstwetter wollte ich mich mal um die Bodenplane für den Kyte informieren. Ich finde die in der Holtkamper Preisliste aber ansonsten finde ich keine weiteren Infos.

Hat die jemand im Einsatz? Kann die Bodenplane mit dem Vorzelt verbunden werden? Hat jemand vielleicht ein Foto?

Liber Gruss
Jack!

Benutzeravatar
LiMaMa
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 355
Registriert: 30.01.2018 21:06
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Lucy, der Bulli mit Sternchen: Mercedes V-Klasse 2016
Camper/Falter/Zelt: Käpten Nemo: Holtkamper Kyte XL
Wohnort: Ba.-Wü.

Re: Kyte Bodenplane

Beitrag von LiMaMa »

Hallo Jack,

Wir haben die Bodenplane in diesem Jahr nachgekauft und hatten sie im Sommerurlaub auch zum ersten Mal ausprobiert.

Er macht nur in Zusammenhang mit eingebauten Vorderwänden - also als Vorzelt richtig Sinn.
... außerdem in meinen Augen hauptsächlich als Schutz vor Wasser, um es nicht so kühl zu haben reichte uns einfacher Teppich und gut angebrachte Faulstreifen immer aus.

Wir haben ihn gekauft, da wir häufiger im Frühjahr und im Herbst auf Untergrund standen, der bei Regen überflutete (Südtirol, felsiger Untergrund z.B.) und dann alles unter Wasser stand - was zum kochen und mit den Kindern nicht so dolle war.

Sie ist aus demselben Material, wie der Boden im Hauptzelt und auch ähnlich konstruiert - nur werden die hochgezogenen Seiten nicht mit einem Reißverschluss, sondern mit Klett befestigt ... es handelt sich also nicht um eine Plane, sondern um eine "Wanne".

Um sie nutzen zu können, sind einige Voraussetzungen oder Änderungen notwendig:

Von wann ist Dein Kyte?
Haben Vorderwände und Seitenteile aufgenähten Klett für Faulstreifen?
Ist unten an der Küchenschürze ein Klett aufgenäht? (dies war z.B. bei unserem Model von 2018 noch nicht der Fall, weshalb wir diese nach Holland schicken mussten und dies nachträglich aufgenäht wurde.)

In meinen Augen hat der Boden Vor- und Nachteile und es macht keinen Sinn ihn einfach immer zu nutzen.
Wir haben ihn in diesem Sommer nur ausprobiert und dann wieder abgebaut, da er diesmal keinen Nutzen, sondern sogar Nachteile brachte.

Er wird in Zukunft mitreisen, aber nur bei Bedarf genutzt werden ... ob er sich für uns wirklich lohnt wird sich die nächsten Jahre zeigen (es kommt schon sehr auf Urlaubsort und Wetter an) - was uns auch aufgefallen ist: Sonnensegel muss genauer aufgebaut werden, da sie Form natürlich fest vorgegeben ist. Normalerweise waren 10 cm mehr oder weniger nach außen abgespannt kein Problem.

Bilder zu machen habe ich leider tatsächlich vergessen ... dabei hatte ich es mir sogar vorgenommen
Liebe Grüße von Nina

Antworten

Zurück zu „Holtkamper“