SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Forum für Modelle sonstiger Hersteller von Tenttrailern, sowie Tralertents und Dachzelten.
Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 23.08.2019 15:17

Seit Kurzem gibt es einen neuen Tenttrailer aus Hetlingen bei Hamburg, den Snugcamp Outdoor, vertrieben von Herrn Prange von Dachcamper.de, im Endeffekt sehr ähnlich zu Campwerk und 3Dog nur etwas einfacher dafür deutlich günstiger. Ich war gestern dort zur Besichtigung und zum Probeaufbau, ich muss sagen, er hat mich überzeugt, ich habe jedenfalls einen geordert. Das Zelt wirkt in Bezug auf Stoff und Verarbeitung sehr wertig und steht auch beim Alleinaufbau in wenigen Minuten, der Anhänger ist von Koch, also top Qualität. Ich bin sehr gespannt und werde nach dem ersten richtigen Test berichten.

Bild
Bild
Bild
Bild
VG Marian

ruebennase
User
User
Beiträge: 13
Registriert: 08.09.2018 21:20
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Subaru
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen
Wohnort: Sauerland

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von ruebennase » 24.08.2019 13:13

Sieht gut aus. Gibt es den auch mit längerer Deichsel für die Aufnahme vom Fahrradträger?

Bin gespanht auf Erfahrungsberichte.

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 24.08.2019 13:18

Ich glaube die Deichsel müsste lang genug sein, werde ich in Erfahrung bringen, wenn ich das gute Stück Anfang September abhole. Ich bin auch sehr gespannt und werde berichten und weitere Fotos hochladen.
VG Marian

Elektron
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 135
Registriert: 29.11.2015 21:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga
Camper/Falter/Zelt: Gordigear Savannah
Wohnort: Rheinland

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Elektron » 25.08.2019 12:21

Hallo,

Lange / längere Deichsel sollte kein Problem sein.
Der Hänger scheint von Koch zu sein (genau so wie der von Campwerk). Recht gut zu erkennen an dem gelben 10Jahre Garantie Aufkleber bzw. dem roten Schild neben der Deichsel...

Auch wenn nicht von Koch, kommt das alles aus dem „Baukasten“ von ALKO. Auch da gäbe es dann direkt die Möglichkeit einer längeren Zugstange...

Was mir aufgefallen ist, die Heckklappe ist unten und nicht seitlich angeschlagen. Muss aber kein Nachteil sein, habe mich schon öfter gefragt ob das bei uns clever war...

Gibt es den auch mit einem größeren Zelt?

Viele Grüße
Michael

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 25.08.2019 14:14

Ja, der Hänger ist von Koch mit Alko Chassis. Die Klappe ist unten angeschlagen, eine Küche ist (noch?) nicht als Option verfügbar.
Größeres Zelt (also wie campwerk family), ist noch nicht verfügbar, aber ich denke, wenn das Ganze am Markt ein Plätzchen findet, wird die Option bald dazukommen.
VG Marian

ruebennase
User
User
Beiträge: 13
Registriert: 08.09.2018 21:20
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Subaru
Camper/Falter/Zelt: Bitte eintragen
Wohnort: Sauerland

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von ruebennase » 25.08.2019 20:48

Der gleiche Falter nur in grün ist bei "NB outdoor" zu haben!? Den Bildern nach ist er für mich identisch (ausser der Farbe natürlich). Aber wahrscheinlich gibt es auch nicht ganz so viele Firmen auf der Welt, die solche Zelte nähen / herstellen....

Hier ist er auf einem Humbaur verbaut. Dürfte aber auch sicher keinen wirklichen Unterschied machen.

Weiß jemand mehr über den "NB" Falter?

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 25.08.2019 22:07

Den NB kannte ich noch garnicht, scheint tatsächlich dasselbe Zelt auf einem anderen Anhänger zu sein, das Zelt beziehen beide wahrscheinlich vom selben Lieferanten. Aber schöne Option, dass die Zeltplattform mit Gasdruckfedern hochgeklappt werden kann.
VG Marian

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 30.08.2019 16:38

Es gibt inzwischen ein Aufbauvideo des Händlers zu dem Falter auf YouTube: https://youtu.be/OxFJ-IntHKQ
VG Marian

Benutzeravatar
wurzelprumpf
Site Admin
Site Admin
Beiträge: 1261
Registriert: 12.07.2009 17:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga 2017
Camper/Falter/Zelt: 3DOG TrailDog olive/sand
Wohnort: Winsen

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von wurzelprumpf » 30.08.2019 20:35

Moin,

da fallen mir doch gleich ein paar Sachen auf:
  • Der Anhänger wird über die Heckstützen und das Bugrad so hoch gekurbelt, daß die Achse in der Luft hängt (das Mädel dreht bei 00:18 die Räder). Ob das das Bugrad lange mitmacht?
  • Es wird nicht gezeigt, wie der erste Gestängebogen bis in die Senkrechte hochgezogen wird (00:30). Das kenne ich von 3DOG, das ist alleine nur mit Trick17 zu schaffen.
  • Keine Power-Grip-Verschlüsse, sondern Herzschrauben (00:43), die auch noch in den Schlafbereich ragen (01:32).
  • An den Fenstern ist nur Fliegengaze und Abdeckstoff. Entweder es regnet/stürmt rein oder es ist dunkel. Da lobe ich mir die zusätzlichen Plastikscheiben an unserem 3DOG. Man hat z.B. auch nachts keine Lüftungsmöglichkeit, wenn mit Regen zu rechnen ist.
Da ist sicher noch Raum für Weiterentwicklungen (und dann latürnich Preissteigerungen).

only my 10 cent
Michael
Dem Inschenör ist nix zu schwör...

Geht nicht gibt's nicht! Kann nicht heißt faul!

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 30.08.2019 22:31

Wieso man die Räder in die Luft stellen sollte, habe ich auch nicht verstanden, das werde ich definitiv nicht tun.
Ansonsten habe ich mir schon ganz ähnliche Gedanken über Verbesserung gemacht, powergrip, froli, etc.,
Am Ende hat der Preis immer seinen Grund ;)
VG Marian

Benutzeravatar
Vilbel
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 553
Registriert: 27.08.2014 12:04
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Citroen Berlingo HDI 112 Bj. 2012 / Peugeot 208 Bj. 2017
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Royal Bj. 1997 mit Vorzelt / Camp-let Safir Bj.1988 mit Vorzelt
Wohnort: Bad Vilbel

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Vilbel » 01.09.2019 02:08

Das ist nicht zufällig das gleiche Zelt?
Was kostet so ein Anhänger?
Kommt dann noch Versand, Zoll und Mwst. drauf. :D


https://de.made-in-china.com/co_sundayc ... eyney.html

Gruß Olaf

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 01.09.2019 07:59

Ich glaube schon, dass das das gleiche Zelt ist, er kauft die direkt beim Hersteller in China (machen andere Hersteller ja genauso, nur dass die genug Zelte abnehmen, dass die eigene Muster ordern können) und lässt die dann von einem Karosseriebetrieb hier in D auf einen Koch-Anhänger setzen. Der Anhänger kostet etwas über 2k zumindest wenn ich Kochs Preisliste richtig lese, dann noch Import des Zeltes, Zoll und MwSt. sowie die Arbeit alles fachgerecht zu montieren. Am Ende muss der Preis von etwas unter 6k ja irgendwo herkommen. War mir jedenfalls klar bevor ich geordert habe. Aber ich bin sehr gespannt auf die Langzeiterfahrungen mit dem Teil.
VG Marian

Freebird211
Beiträge: 4
Registriert: 20.01.2019 13:39
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Skoda Roomster 1,6 TDI 2013
Camper/Falter/Zelt: Freebird "Skagen" 2018
Wohnort: Memmingen

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Freebird211 » 01.09.2019 21:07

Vilbel hat geschrieben:
01.09.2019 02:08
Das ist nicht zufällig das gleiche Zelt?
Was kostet so ein Anhänger?
Kommt dann noch Versand, Zoll und Mwst. drauf. :D


https://de.made-in-china.com/co_sundayc ... eyney.html

Gruß Olaf
Das Zelt im Link entspricht eher dem Freebird Skagen, den wir im November gekauft haben. Gestängeaufbau ist aber sehr ähnlich.

Majan
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 34
Registriert: 23.08.2019 11:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Meriva A 1.7 cdti
Camper/Falter/Zelt: Snugcamp Outdoor

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Majan » 01.09.2019 23:45

Die sind sich alle sehr ähnlich, vermutlich kommen die Zelte aus derselben Fabrik ;)
Wie seid ihr mit dem Skagen denn so zufrieden?
VG Marian

Neandertaler
Erfahrener Camper
Erfahrener Camper
Beiträge: 495
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: SNUGCAMP - Neuer Tenttrailer aus der Nähe von Hamburg

Beitrag von Neandertaler » 02.09.2019 08:17

Grundsätzlich kein verkehrtes Teil. Die aufgezählten Kleinigkeiten gehören aber meiner Meinung nach auch unbedingt auf die To-Do-Liste. Lässt sich aber im Prinzip mit geringem (finanziellen) Aufwand optimieren.
Einzig: die Abstützung. Hinten ist ja ok, auch wenn ich persönlich Kurbelstützen favorisiere. An allen 4 Ecken am Rahmen angebracht, kann man den Falti auch so ausrichten, dass er in Waage steht - auch wenn dann ein oder beide Räder in der Luft hängen. Bei den hier verwendeten Stützen (nur hinten!) und vorne mit Bugrad würde ich das niemals machen. Die sind i. d. R. nur für Lasten bis 100kg ausgelegt - oder werden deutlich massiver, was hier aber nicht der Fall ist.

Was ich aber als ungünstig empfinde ist der Anhänger selber mit außen liegenden Rädern. Das ist bei Raclet anders und dadurch gewinnt man eine ganze Menge an Stauraum ohne dass der Anhänger tatsächlich mehr Platz in der Fläche einnimmt.

Einordnen würde ich diesen hier wie ein Dacia. Hat eigentlich alles was man braucht ohne großen Extraschnickschnack und einen vernünftigen Einstandspreis. Alles andere kann man selber noch pimpen.

Viele Grüße
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Antworten

Zurück zu „Sonstige Tenttrailer“