Professionelle Reinigung des Zeltes

Rubrik für Themen die sich mit dem (Vor-)Zelt eines Falters oder Klappers beschäftigen (Zeltstoff, Fenter, Reißverschlüsse, Faulstreifen etc.).
Drea
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 10.07.2018 09:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mitsubishi Outlander
Camper/Falter/Zelt: Trigano Randger 575 LX 2005
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Drea » 12.08.2019 11:20

Hallo zusammen,

Hat jemand sein Zelt schonmal professionell reinigen lassen?
Wir werden dieses zum Sesionende in HH machen lassen. Hat jemand Erfahrungen ob die Firma Pump in HH gut und zuverlässige Arbeit macht?

Benutzeravatar
0901
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 395
Registriert: 07.01.2007 09:23
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Renault Laguna
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: Markersdorf/Oberlausitz
Kontaktdaten:

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von 0901 » 12.08.2019 12:00

Servus,

nein bisher noch nie.

Bitte bedenke auch, dass bei jeglicher "Reinigung" der Zeltstoff und damit die Imprägnierung leidet. Eine Neuimprägnierung ist nie so dauerhaft und gut wie die Originale. Hier im Forum sind Falter und Zelte mit mehr als 40 Jahren ohne Reinigung und Nachimprägnierung noch dicht.

Gruß Tobias
Ну заяц, ну погоди!
https://instagram.com/o901

Drea
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 10.07.2018 09:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mitsubishi Outlander
Camper/Falter/Zelt: Trigano Randger 575 LX 2005
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Drea » 12.08.2019 12:09

Ja das ist uns bewusst. Es wird nach der Reinigung auch noch Tauchimprägniert.

Pingmaster
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 47
Registriert: 17.12.2017 13:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: 2016er Hyundai Tucson mit 1.7er Diesel
Camper/Falter/Zelt: 97er Raclet Cortina
Wohnort: Kreis AZ/WO

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Pingmaster » 12.08.2019 12:45

Ich sehe da kein Problem, erst recht nicht mit der Tauchimprägnierung.
Bin mir sicher das lässt sich auch in Eigenregie bewerkstelligen, sofern man eine Waschmaschine in der passenden Größe findet (was wohl wieder auf eine Firma hinauslaufen wird)
Tauchimprägnierung könnte man in der Badewanne machen :D

Drea
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 10.07.2018 09:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mitsubishi Outlander
Camper/Falter/Zelt: Trigano Randger 575 LX 2005
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Drea » 12.08.2019 13:03

Ja das stimmt. Man könnte es selber machen. Aber das Zelt ist sehr gross und wir haben für Reinigung und Tauch imprägnieren nicht die Möglichkeiten. Wir möchten es gerne professionell machen lassen um den Wert zu halten. Da wir ihn voraussichtlich nur noch 2 Session fahren werden. Dann wollen die Kinder nachher vllt nicht mehr mit und wir steigen auf was anderes um.

Uns geht es ja darum ob es jemand auf diese Weise bereits gemacht hat und wie die Erfahrung diesbezüglich ist 😉

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 508
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Neandertaler » 13.08.2019 07:43

Es macht mich etwas stutzig die Reinigung und Neuimprägnierung machen zu lassen um den Wert zu erhalten. Klingt zwar zunächst schlüssig, jedoch wäre ich sehr sehr misstrauisch wenn jemand nachimprägniert hat. Das ist niemals so gut wie das Originale und kann somit nicht werterhaltend sein. Und offensichtlich ist dies auch kein all zu gängiges Verfahren wie man an der Resonanz merkt. Ich würde tunlichst davon abraten. Ein paar sichtbare Flecken sind eher Patina und zeigen den ehrlichen Zustand wider und sind keineswegs so wertmindernd wie das Reinigen und Neuimprägnieren kosten wird.
Und ein Selbstimprägnieren in der Badewanne? Für meinen Zambesi bräuchte ich da aber eher einen Yacuzzi als eine Wanne. Halte ich für abstrus.

VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Folkert
Allwetter-Camper
Allwetter-Camper
Beiträge: 840
Registriert: 04.12.2011 18:48
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Fiat Doblo
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir 1987 Vaude Opera, de Waard Duinpieper
Wohnort: Leer/Ostfriesland

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Folkert » 13.08.2019 09:35

Wenn ich mir ein älteres Auto kaufen wollte und der Motor wäre professionell gereinigt, würde ich sofort
Abstand nehmen. Das gleiche gilt für einen Falter mit einer Reinigung und Neuimprägnierung. 15 Jahre
sind für einen Falter kein Alter wo so etwas Sinn macht. Jeder der etwas Ahnung hat wird sehr misstrauisch
wenn es um eine "Neuimprägnierung" geht. Die Kosten werdet Ihr mit Sicherheit nicht wieder herein
holen.

Gruß Folkert

Benutzeravatar
Munatacker
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 489
Registriert: 27.10.2013 15:24
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Volvo V50 D 2010
Camper/Falter/Zelt: Camp-Let SAFARI Bj.1988
Wohnort: Everswinkel / Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Munatacker » 13.08.2019 12:28

Wenn euer Falter undicht sein sollte nach 15j dann wär das vielleicht interessant wenn ihr ihn auch noch mehrere Jahre selbst nutzen würdet.
Ich als Käufer würde immer einen großen Bogen um Falter machen wo die Verkäufer Schon schreiben das er neu Imprägniert wurde. Auch rate ich immer allen ab sich solche Falter zu holen da man nie weiß warum überhaupt imprägniert wurde, mit welchem Mittel und wie die Arbeit ausgeführt wurden.


Mit freundlichen Grüßen
Jörg


Sitze grade an der Ostsee bei Regen im Vorzelt und freue Michas nach 31j Falter und Vorzelt noch dicht sind 😋

Drea
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 10.07.2018 09:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mitsubishi Outlander
Camper/Falter/Zelt: Trigano Randger 575 LX 2005
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Drea » 13.08.2019 19:46

Aber bevor ich mich jetzt selber ran machen mit Bürste und Wasser und das komplette Dach von unserem Falter reinige und ggf. Dadurch die Imprägnierung Schaden nimmt und wir dann selbst imprägnieren müssen. Wollen wir es halt lieber professionell machen lassen.
Wir hatten auch überlegt uns vom Sattler ein neues Dach anzufertigen da das jetzige nicht mehr schön aussieht, trotz das es dicht ist. Es steht halt fast von Mai bis September aufgeklappt. Aber das haben wir erstmal abgelegt weil uns das zu kostspielig ist.

Viel Spass an der Ostsee. Nun scheint sicherlich wieder die Sonne 😉

Didi1403
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 175
Registriert: 03.10.2018 17:00
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Suzuki S-Cross Allrad 2016
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2019
Wohnort: saarland

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Didi1403 » 13.08.2019 20:02

ich sehe da überhaupt kein Problem drin, das Zelt reinigen zu lassen, auch wenn der ein oder andere das hier anders sieht.
Kannst ja vorher-nacher Bilder machen und dem potentiellen Käufer die Rechnung der Reinigung zeigen.
Das wäre mir lieber als die Versicherung eines Privatemannes, "ich hab das selber gemacht".

Eine professienelle Tauchimprägnierung entspricht der Originalen.

Ich hatte mal mein altes großes Baumwollsteilwandzelt in der Wanne gereinigt und tauchimprägniert. Das war vor ca. 20 Jahren und das Ding ist immer noch dicht.
Ok, ich hatte eine riesen Wanne und den Platz zum Trocken. Wer das nicht hat, sollte ruhig zu einer Fach-Firma gehen.

Neandertaler
Power-Camper
Power-Camper
Beiträge: 508
Registriert: 06.09.2017 09:13
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Nissan Quashqai, Ford Ranger
Camper/Falter/Zelt: Trigano Zambesi 2015er
Wohnort: NRW Rheinland, Neandertal

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Neandertaler » 14.08.2019 08:14

Ich sehe das wie Folkert, ein altes Fahrzeug professionell aufbereitet ist immer ein Blender, ich würde sofort Abstand nehmen. Und ein Dach erneuern oder reinigen und imprägnieren lassen ohne technischen Anlass erzeugt am Ende genau das Gleiche. Sieht vielleicht besser aus, aber technisch nicht unbedingt hilfreich. Und solange der Dicht ist: "Never change a running system"

VG
Stefan
Ich weiß, dass ich nichts weiß. Und damit weiß ich mehr als einer, der nicht weiß was er weiß.

Benutzeravatar
Spätzünder
Forums-SupporterIn 2019
Forums-SupporterIn 2019
Beiträge: 517
Registriert: 30.12.2007 09:36
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mercedes A170 (W169) 12. 2005
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy 5.2015
Wohnort: Ismaning

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Spätzünder » 14.08.2019 08:28

Hallo Drea.

Du bist so überzeugt davon. Ich werde Dich auch nicht davon abbringen. Ist Dein Falter. Faulstreifen hast Du nicht, aber was ist mit den Fenstern?? Denke mal, dass die matt werden.
LG Euer Spätzünder

Ich freu mich wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue regnet es auch – Karl Valentin

Bild

Pingmaster
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 47
Registriert: 17.12.2017 13:30
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: 2016er Hyundai Tucson mit 1.7er Diesel
Camper/Falter/Zelt: 97er Raclet Cortina
Wohnort: Kreis AZ/WO

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Pingmaster » 14.08.2019 10:04

Ja die Fenster!
Guter Einwand :dhoch:

Drea
User
User
Beiträge: 20
Registriert: 10.07.2018 09:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mitsubishi Outlander
Camper/Falter/Zelt: Trigano Randger 575 LX 2005
Wohnort: Mecklenburg-Vorpommern

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Drea » 14.08.2019 10:17

Mein Mann hat sich nun auch alle Beiträge durchgelesen. Wir werden es uns nochmal reichlich überlegen ob wir es machen lassen.

Das die Fenster matt werden könnten daran haben wir nicht gedacht.

Danke für eure konstruktiven Beiträge.

Benutzeravatar
Jörch+Sandra
Forums-SupporterIn 2018
Forums-SupporterIn 2018
Beiträge: 398
Registriert: 17.08.2014 20:42
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford tourneo connect 2015
Camper/Falter/Zelt: Trigano Randger 575 LX von 2001
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Professionelle Reinigung des Zeltes

Beitrag von Jörch+Sandra » 14.08.2019 10:51

Drea hat geschrieben:
12.08.2019 13:03
...Da wir ihn voraussichtlich nur noch 2 Session fahren werden. Dann wollen die Kinder nachher vllt nicht mehr mit und wir steigen auf was anderes um.
...
Warum wollt ihr ihn denn verkaufen?
Wir werden unseren definitiv behalten, auch wenn bzw. gerade weil wir dann nur noch zu zweit sind.
So schön geräumig- jeder hat seinen großen Schlafplatz, es ist alles drin, was man braucht.
Nee, wir würden ihn nicht mehr tauschen.
Nur mal so am Rande... :zwinker:
Schöne Grüße aus dem Norden

Antworten

Zurück zu „Zelt“