Campwerk Antischlingerkupplung nachrüsten - Erfahrungen?

Beiträge zu den Modellen von CampWerk.
Benutzeravatar
Fuzzy
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1171
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Peugeot 307 SW
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Campwerk Antischlingerkupplung nachrüsten - Erfahrungen?

Beitrag von Fuzzy »

Hallo Stefan,
Wenn du Flugrost auf der Kugel hast würde ich den entfernen. Ebenso würde ich mir die Reibbeläge der ASK mit dem Schleifpad vornehmen. Aber halt immer nur so wenig wie nötig.
Sollte dann noch ein leichtes knarzen bleiben kann man damit auch leben. Geräusche kommen ja letztendlich auch von der Reibung, die ja bei einer ASK gewünscht ist. Bei meiner Winterhoff war nach dem Belagwechsel wieder Ruhe. Die waren fast an der Abfahrgrenze und auch schon älter. Da sind wir wieder bei einem Vorteil der Winterhoff. Der Belagwechsel geht etwas schneller als bei der Al-Ko wobei man das ja nicht oft macht. Vor allem wenn der Wohnwagen/Falter/Klapper die meiste Zeit des Jahres eh nur steht.
Winterhoff geht auf Seite 4 der BA auch auf Geräusche ein: https://www.manualslib.de/manual/167516 ... e=4#manual
Gruß Ralf

Tobi74EM
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2020 16:44
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW Gran Tourer 218 D BJ 19
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Family 2020

Re: Campwerk Antischlingerkupplung nachrüsten - Erfahrungen?

Beitrag von Tobi74EM »

also habe die Alko Anti am Campwerk dran. Hast Du schon mal die Deichsel gewogen? Lade so, dass ich meine 75 kg drauf hab, dazu noch 5 kg on Topp, dann schnurrt das Baby hinten dran. Wenn ich zu wenig drauf hab, läuft er aber auch unrund.

JörgG
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 39
Registriert: 02.08.2021 10:14
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Tiguan
Camper/Falter/Zelt: CampWerk Family
Wohnort: 10405

Re: Campwerk Antischlingerkupplung nachrüsten - Erfahrungen?

Beitrag von JörgG »

Hallo Tobi,

je, ich wiege jedesmal, wenn ich an der Beladung etwas ändere (Fahrräder mit ja/nein etc.).
Mein Zugfahrzeug darf 100kg auf der Kugel haben.
Ich lande immer so um die 80kg.

Ich denke, das ist ein Zusammenspiel der beiden Fahrwerke.

VG
Jörg

Antworten

Zurück zu „CampWerk“