1. Erfahrungen

Beiträge zu den Modellen von CampWerk.
Henne
Beiträge: 9
Registriert: 12.10.2020 17:12
Land: Nordhessen
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Kombi 2.0 TDI
Camper/Falter/Zelt: Campwerk onroad economy 2020

1. Erfahrungen

Beitrag von Henne »

So, letzte Woche war es soweit, CP geöffnet, langes Wochenende, schönes Wetter im Nordosten, also mit dem Anhänger erstmalig für 4 Übernachtungen an die Havel.
Die Anfahrt war gar kein Problem, der Hänger läuft top, sind meistens 110-120 km/h gefahren😬. Dann der 1. Aufbau: klappte schon gut, nächstes Mal werden wir schneller sein... da schon spät, haben wir das Vorzelt auf den nächsten Tag verschoben. Dies dauerte dann schon etwas länger, aber mit der Hoffnung, das es mit mehr Erfahrung schneller geht. Erste Erkenntnis: mehr als Dach und eine Seitenwand brauchen wir nicht. Negativ ist uns die Leiter aufgefallen, schwer, groß und schmale Stufen, Auch die Stütze für die Küche ist etwas wackelig... DIe Abspannung des Tropendaches bei gleichzeitig aufgestellten Fenster ist auch nicht optimal. Das Bett: ein Traum! Es fehlen noch Netztaschen im Schlafzelt und Vorzelt. Die 2 mitgelieferten sind viel zu wenig. Bodenplane für Anbauzelt hätten wir uns sparen können.
Gepäckmöglichkeiten sind der Hammer! Ohne Bordwanderhöhung hatten wir Platz ohne Ende.
Auf dem CP sind wir öfters auf den Zeltanhänger angesprochen worden, alle waren begeistert 😄. Wir auch!!!!!
Abbau war auch kein Problem, ging sehr schnell. Die Erfahrung Abbau im Regen muss ich nicht machen....😬
Wir sind sehr begeistert! Einige Veränderungen braucht es aber auch noch.
Wir freuen uns auf den Urlaub :dhoch:

Benutzeravatar
ARO M 461 C
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 168
Registriert: 31.01.2012 12:33
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Uzincia Mecanica Muscel ARO M 461 Bj. 1961 / FORD GPA -GAZ 46 MAV Bj. 1943
Camper/Falter/Zelt: Campwerk OFF ROAD ECONOMY
Wohnort: Rheinland

Re: 1. Erfahrungen

Beitrag von ARO M 461 C »

@ Henne,

was die Leiter angeht, besorgt Euch eine Zusammen schiebbare Teleskopleiter die nicht mehr als 150cm aus geschoben werden kann, die reicht vollkommen um auch noch das Bett in 140cm Höhe später zu erreichen.

Die Stütze für die Küche kann man mit wenigen Handgriffen verändern und an die Hecktür kommt noch eine einfache Ringschraube an den originalen Befestigungsschrauben dran.

Dort befestigt man später noch ein Seil und einen Häring, und schon steht die Küche ohne zu taumeln.

Gruß
ARO M 461 C
Dirk

Henne
Beiträge: 9
Registriert: 12.10.2020 17:12
Land: Nordhessen
Zugfahrzeug: Skoda Octavia Kombi 2.0 TDI
Camper/Falter/Zelt: Campwerk onroad economy 2020

Re: 1. Erfahrungen

Beitrag von Henne »

Danke für die Tipps! :dhoch:

Tobi74EM
Beiträge: 7
Registriert: 19.07.2020 16:44
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: BMW Gran Tourer 218 D BJ 19
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Family 2020

Re: 1. Erfahrungen

Beitrag von Tobi74EM »

Hab mich damals an der Leiter böse verletzt und hab jetzt ne echte Männer Camping Narbe :-)

Antworten

Zurück zu „CampWerk“