Heckklappe abschließen

Beiträge zu den Modellen von CampWerk.
Bill
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 26
Registriert: 26.03.2020 18:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Honda Accord CW3
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: TBB

Heckklappe abschließen

Beitrag von Bill »

Hallo,
ich wollte Euch mal kurz meine neue abschließbare Heckklappe vorstellen. Es gabe schon einige Ideen hier, mit Loch größer bohren des Verschlusses, was mir aber nicht so gut gefiel.
Daher habe ich eine ABUS Diskus-Überfalle 140/190, 05316 aus Edelstahl gekauft, es muss aber die Version 190 sein, da diese um die Ecke gehen kann und ein ABUS Titalium-Vorhangschloss 96TI/50, 70872.
Die Überfalle habe ich mit 5mm und 6mm Blindnieten befestigt.

13194

13195

13196

Bei dem 3. Bild sieht man, dass ich zum Höhenausgleich einfach jeweils 3 Unterlegscheiben aus Edelstahl untergelegt habe.

Gruß Bill

Elektron
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 192
Registriert: 29.11.2015 21:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga
Camper/Falter/Zelt: Gordigear Savannah
Wohnort: Rheinland

Re: Heckklappe abschließen

Beitrag von Elektron »

Hallo Bill,

Sehr schöne Lösung!
Aber was sprach gegen ein Schloss durch die normale Verriegelung (außer, dass dann der Federbolzen nicht Mehr gebraucht wird)?
Nach meiner Erfahrung muss man das nichts aufbohren?

Oder war Dir das Schloss ohne Aufbohren nicht dick genug?

Viele Grüße Michael

Bill
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 26
Registriert: 26.03.2020 18:08
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Honda Accord CW3
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy
Wohnort: TBB

Re: Heckklappe abschließen

Beitrag von Bill »

Hallo Michael,

die originale Bohrung hat nur einen Durchmesser für max. einen Schloßbügel mit 5mm Durchmesser. Du benötigst dann noch einen längeren Bügel, damit ist meiner Meinung keine große Sicherheit gegeben.
Mit einem ordentlichen Bolzenschneider sollten die 5mm kein Problem darstellen und in sekunden offen sein. Meine Kombination ist gegen Bolzenschneider schon mal wesentlich standhafter. Pickingsicher ist dieses natürlich auch nicht aber auch nicht in sekundenschnelle pickbar. Zudem habe ich noch eine doppelte Sicherheit, nicht dass doch mal irgendeiner den Verschluß öffnet und man verliert die Ladung unterwegs.

Gruß Bill

Antworten

Zurück zu „CampWerk“