Wasserpumpe

Beiträge zu den Modellen von CampWerk.
Nilsac
Beiträge: 8
Registriert: 11.01.2017 18:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Bitte eintragen
Camper/Falter/Zelt: Campwerk offroad Family
Wohnort: Aachen

Wasserpumpe

Beitrag von Nilsac »

Hallo zusammen!

Vielleicht könnt ihr mir kurz weiterhelfen.
Bin gerade im Urlaub und leider läuft in der Küche kein Wasser mehr.
Also die Pumpe springt an das hört man. Könnte es sein das die Batterie zu schwach ist? Aber nach 3x2 Wochen Urlaub?
Oder ist die Pumpe eventuell schon kaputt? Oder habt ihr eine Idee?
Vielleicht hattet ihr das Problem auch schon mal und wie geschrieben der Hänger ist fast neu.

Vielen Dank und Gruß
Nils

deWinni
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 28
Registriert: 05.09.2016 18:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Focus Kombi 2014
Camper/Falter/Zelt: Trigano Arizona GL
Wohnort: Düren

Re: Wasserpumpe

Beitrag von deWinni »

Moin moin
Evtl die Pumpe ausbauen und das Pumpenrad überprüfen.
Entweder hängt es fest oder es ist von der Welle abgerissen.
Da du schreibst das du die Pumpe hören kannst könnte es sein das das Rädchen von der Welle abgerissen ist...oder nur von der Welle gesprungen....
Zuleitung hast du überprüft?
Evtl ist auch diese geknickt/verstopft und lässt kein Wasser durch....
Lg
Winni

Nilsac
Beiträge: 8
Registriert: 11.01.2017 18:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Bitte eintragen
Camper/Falter/Zelt: Campwerk offroad Family
Wohnort: Aachen

Re: Wasserpumpe

Beitrag von Nilsac »

Also die Zuleitung ist ok.
Pumpe abgebaut habe ich noch nicht.
Aber nach ca 5-10 min warten läuft immer Wasser für ca 30 Sekunden und dann ist wieder Schluss. Dann nach ca 5-10 min wieder....
seltsam.

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Wasserpumpe

Beitrag von Per »

Dann kann die Batterie runter sein. Sollte man aber auch an der abfallenden Drehzahl hören können, dann reicht der Druck nicht mehr, um die Höhendifferenz zu überbrücken.
Kannst aber auch den Tank mal etwas höher stellen, dann hat es die Pumpe leichter.
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Nilsac
Beiträge: 8
Registriert: 11.01.2017 18:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Bitte eintragen
Camper/Falter/Zelt: Campwerk offroad Family
Wohnort: Aachen

Re: Wasserpumpe

Beitrag von Nilsac »

Danke.
Also wenn ich den Tank hoch stelle läuft es wirklich besser.
Dann mal schauen wo ich eine neue Batterie her bekomme.

Gruß Nils

Per
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1473
Registriert: 05.10.2008 22:32
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Sierra '89 + '91 + Capri '82 + Mondeo V 2.0 TDCi
Camper/Falter/Zelt: Esterel U33 '78 + S46 '88
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Wasserpumpe

Beitrag von Per »

Was brauchst du denn für eine Batterie? Vllt. kannst du ja auch Akku umstellen und den im Auto (oder irgendwo mit Strom) laden.
Gruss Per

Zwinge keinen zu seinem Glück

Benutzeravatar
Rollo
Meister-Camper
Meister-Camper
Beiträge: 2702
Registriert: 29.03.2006 20:35
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW FOX und diverse Familienkutschen
Camper/Falter/Zelt: Camp-let Safir
Wohnort: Hansestadt Stade
Kontaktdaten:

Re: Wasserpumpe

Beitrag von Rollo »

Nilsac hat geschrieben:Danke.
Also wenn ich den Tank hoch stelle läuft es wirklich besser.
Dann mal schauen wo ich eine neue Batterie her bekomme.

Gruß Nils
Moin,
wenn Du ihn noch höher stellst brauchst Du keine Pumpe mehr :udo:

Sorry, aber ich konnte nicht anders :rofl:
2132 Tschüß Rollo




Eet, wat gor is, drink, wat kloor is un segg, wat wohr is stop!

Antworten

Zurück zu „CampWerk“