Ich packe meinen Campwerk

Beiträge zu den Modellen von CampWerk.
NOLPH3
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 63
Registriert: 14.04.2016 21:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Family
Wohnort: Görlitz

Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von NOLPH3 »

Hallo allerseits,

ich habe am Wochenende unseren Campwerk Anhänger bepackt und habe das Gefühl, dass er jetzt "saugend" beladen ist. Mit dem Ergebnis bin ich noch nicht ganz zufrieden, da die eine oder andere "Kleinigkeit" noch fehlt. Dabei hatte ich mir extra eine Bordwanderhöhung gegönnt, um Stauraumsorgen zu umgehen.

Aktuell sind folgende Sachen drin:
Kühlbox 40 l
Kiste 80x60x42 mit Anbauzelt Family
Kiste 60x40x32 mit Küchenutensilien (Geschirr, Töpfe, Besteck usw.)
Kiste 60x40x32 mit technischem Zubehör (Kabel, Steckdosenleisten, Häringe usw.)
4 Klappstühle
1 Tisch
Leiter zum Aufbauen
Unterlegplanen zum Schutz des Zeltbodens
Campingtoilette für die nächtliche Notdurft
Heizlüfter
Wasserkanister
Campwerk Küche

Habe ich zu viel mit? Wir sind 4 Personen (2+2) und ich hatte gehofft, noch so Sachen wie Bett für die Kinder, Schlafsäcke oder eine 5 l Gasflasche mit verstauen zu können. Die Leiter zum Aufbau habe ich schon auf das Zelt unter die Plane gelegt. Wie sind eure Erfahrungen beim Packen?

Viele Grüße
Robert

Elektron
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 192
Registriert: 29.11.2015 21:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga
Camper/Falter/Zelt: Gordigear Savannah
Wohnort: Rheinland

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von Elektron »

Hallo Robert,

Also mit etwas "Tetris" passten den Anhänger me Menge.
Tische und Stühle lade ich immer auf das Zelt unter die Plane.

Aber warum ist der Hänger denn voll???
Die Maße des Hängers sind 125x200

Die große Kiste mit dem Anbauzelt steht längs, in der Tiefe also "Rest" 120
Daneben die kleineren quer aufeinander. In der Tieafe Rest 160

Auf die große Kiste passt noch die Plane...

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
Fuzzy
Händler
Händler
Beiträge: 1171
Registriert: 01.12.2013 16:40
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Espace GJK & Peugeot 307 SW
Camper/Falter/Zelt: Schepp Zugvogel 1 Bj.1996
Wohnort: Bad Waldsee
Kontaktdaten:

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von Fuzzy »

Egal mit was ich bis jetzt unterwegs war: Die Kühlbox packe ich vorgekühlt inkl Getränken ins Auto. Wenn sie jedoch unbedingt in den Hänger soll würde ich sie mit Kleinkram füllen. Platz ist immer kostbar. :zwinker:
Genauso habe ich bei Urlaubsfahrten den Wasserkanister inkl ein paar Litern Wasser ganz gerne im Auto. Braucht man zwar nie, ist aber schön zu wissen dass man sich mal die Hände waschen könnte. Vor allem wenn man Kinder dabei hat. Dagegen kommen bei uns die Klamotten in den Hänger, da man die unterwegs nicht benötigt.
Gruß Ralf

NOLPH3
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 63
Registriert: 14.04.2016 21:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Family
Wohnort: Görlitz

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von NOLPH3 »

Da sind ja schon mal ein paar Anregungen dabei, danke.

Die Kühlbox wollte ich eigentlich gern im Anhänger lassen, da der so gepackt sein soll, dass man alles, was zu zum Camping gehört, auch gleich im Anhänger hat. Deshalb will ich auch keine Kleidung in den Anhänger packen - oder eben nur, wenn noch Platz ist.

Die kleinen Kisten gehen übrigens nicht übereinander gestapelt rein, das hatte ich schon probiert. Es leider fehlen 3 oder 4 cm an Höhe.

Ich werde nochmal probieren. Stühle unter der Plane kann ich mir gut vorstellen. Den Tisch wohl eher nicht, der ist doch recht schwer. Naja, Versuch macht klug... :idea:

Xtensions
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 117
Registriert: 22.06.2014 18:50
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Mercedes C 180T 2016
Camper/Falter/Zelt: CampWerk Family 2014
Wohnort: Hamminkeln

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von Xtensions »

Also wir haben unsere Kühlbox auch immer im Hänger. Gefüllt mit Getränken und Essen für die Fahrt. Da wir immer mit zwei Hunden unterwegs sind, kommt die Box halt in den Hänger. Klamotten haben wir dann im Dachgepäckträger.
Zuletzt geändert von Xtensions am 24.05.2017 21:00, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,

Kevin

Benutzeravatar
Exfalter
Hardcore-Camper
Hardcore-Camper
Beiträge: 1124
Registriert: 22.05.2005 23:17
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Opel Astra Sports Tourer 1.6 CDTI, 2017
Camper/Falter/Zelt: Eriba Touring Familia 310GT, 2005
Wohnort: Biebelhausen

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von Exfalter »

Hallo Robert,

wir packen (und das nicht erst seit wir den Wohnwagen haben!) immer so, dass z.B. eine Zwischenübernachtung mit dem geringstmöglichen Umräumaufwand durchgeführt werden kann. Das heißt: Das Vorzelt und alles was da hinein kommt, liegen im Kofferraum des Autos. Dazu gehört auch das Porta Potti (wir haben auch im Wohnwagen kein fest eingebautes). Diese Art zu Packen hat sich seit gut 2 Jahrzehnten bewährt.

Viele Grüße, Stephan
Hinweis für Allergiker :
Dieser Beitrag kann Spuren von Rechtschreibfehlern und andere Irrtümer enthalten

Elektron
Vielschreibender Camper
Vielschreibender Camper
Beiträge: 192
Registriert: 29.11.2015 21:53
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Kuga
Camper/Falter/Zelt: Gordigear Savannah
Wohnort: Rheinland

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von Elektron »

Hi Robert,

Sorry, mit der Höhe war ich auf dem falschen Dampfer.
So kann man sich irren. Die Kisten die wir haben sind nur 27,5 cm hoch.
Passen also aufeinander...

Wir haben die direkt bei Auer bestellt, keine Ahnung ob es die auch von Compwerk gibt...

Ggf. wäre auch die Kombination mit Deinen etwas höheren Kisten möglich...

Wir haben damals für Klamotten noch höhere Kisten gekauft (ich meine 44cm) würde ich heute nicht mehr so machen.
Lieber mehr in 27,5...

Viele Grüße
Michael

Beetlecamp
Interessierter Camper
Interessierter Camper
Beiträge: 47
Registriert: 24.02.2016 18:37
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Sportsvan
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Economy 2014
Wohnort: Niederrhein

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von Beetlecamp »

Hallo Robert,

Tisch und ggf Faltschrank kommt bei uns auf die Matraze. Das Vorzeltdach bleibt angezippt und wird über das Hauptzelt gezogen, das spart Platz in der großen Kiste und Zeit beim Auf - und Abbau.

Die Schutzplane für das Hauptzelt liegt zusammengefaltet und griffbereit "unter" der Küche.

Viele Grüße
Andreas

NOLPH3
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 63
Registriert: 14.04.2016 21:54
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: VW Touran
Camper/Falter/Zelt: Campwerk Family
Wohnort: Görlitz

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von NOLPH3 »

Hallo,

nun noch einmal ein update meinerseits. Nach ein bisschen probieren sieht es schon besser aus.
Ich habe mir aus dem Baumarkt noch eine Kiste 60x40x22 geholt. Die paßt jetzt auf die andere Kiste 60x40x32. Mit etwas schachteln ging auch alles aus den beiden Kisten da rein. Und auf den Kisten liegt dann auch noch der Tisch. Nun habe ich halt eine Kiste übrig. Naja, etwas zu optimistisch eingekauft... :ichdoof:
Die Stühle liegen nun auch auf dem Zelt unter der Plane, haben da super Platz. So sieht das insgesamt schon deutlich luftiger aus. Gasflasche paßt auf jeden Fall noch rein. Und es ist auch noch etwas Platz für weitere Kleinigkeiten. Meine Frau kann damit bestimmt umgehen... :hurra:

Viele Grüße
Robert

Benutzeravatar
Erpel_Falter
Echter Camper
Echter Camper
Beiträge: 67
Registriert: 01.07.2016 17:59
Land: Deutschland
Zugfahrzeug: Ford Focus Turnier MK IV
Camper/Falter/Zelt: 3DOG ScoutDog
Wohnort: Erpel

Re: Ich packe meinen Campwerk

Beitrag von Erpel_Falter »

Auch wenn wir keinen CW haben, sondern einen ScoutDog "vom Original" :dhoch:, habe ich eure Berichte mit Interesse gelesen. Unser "Kleiner", der Kleinste von 3Dog, hat ähnliche Maße wie bei euch, was den Straßenanhänger als solchen angeht. Und obwohl wir nur zu zweit sind, schleppen wir entweder zu viel mit oder die Verstaumöglichkeiten sind zu gering...

Aber: wir haben beim Bauhaus transparente Kunststoffkisten gefunden. Die gibt es in zwei Ausführungen, was LxB angeht und mit etlichen Höhenmaßen. Wir haben nur die 55x40cm Dinger (das ist jetzt ein ungefähres Maß) und hohe (+- 28cm) sowie flache (ca. 20 cm) Kisten - mal hier schauen: https://www.bauhaus.info/aufbewahrungsb ... p/20013565. Beide Höhen machen Sinn, weil flach und flach aufeinander passt sowie noch Platz für "sonstiges" auf der hohen ist. Und in der Breite bekommt man drei nebeneinander plus etwas Platz für dünnere, höhere Sachen, z.B. den zusammengebauten CP-Schrank. In den 3Dog passen von der Höhe her Gegenstände bis 45/46 cm. Das ist gut, weil u.a. der Kühlschrank 44cm hoch ist und der natürlich in jedem Fall reinpassen muss. Der kommt als letztes mit, da dann an die hinten montierte 12 V-Steckdose angeschlossen. Insgesamt haben wir 5 Kunststoffkisten (Küche, Geschirr, Vorräte) und eine Werkzeug/Strom/Gerätschaftenkiste aus Metall (letzere ist auch so 60x40 und 35 hoch). Was nehmen wir also alles mit:

- besagte 5 Kisten (4 flache / 1 hohe)
- Werkzeug & Co-Kiste
- großen Gestänge-/Vorzeltsack (125x30x25) - der kommt bald raus, weil ich noch zwei alte Muni-Kisten von der BW an die Außenseite dengele
- Tisch / 2 Stühle/ 2 Hocker / Sitzpolster / Wäscheständer
- "Kochplatte" und zwei Träger (zum Einhängen an der Hecktür) - als Arbeitsplatte
- CP-Schrank (im Tragesack: 50x40x10)
- 2 Flammen Gaskocher / 1 Flammen Gaskocher / 2,8Kg Gasflasche
- Kleinkram und Klimbim
- Keile / Unterlegbretter
- außerdem drei Teppiche (innen und außen) sowie einige Planen, u.a. aufblasbarer Regenschutz-Gummiboden fürs Innenzelt (kommt alles unter die Abdeckplane)
- zwei Fahrräder auf der Deichsel

Und dann wird es auch schon eng, denn das Bettzeug und unsere Klamotten sind meistens im Auto (während der Fahrt). Zugegeben, die fünf Kustoff-Kisten sind nur für unser Küchen-Equipment gedacht, weil wir gerne und viel kochen. Wenn ich mir vorstelle, wir wären vielleicht drei oder sogar vier Personen, bräuchten wir noch einen zweiten Anhänger :zwinker: Als Coupé-Fahrer sind wir sowieso etwas in den A... gekniffen, weil die Packmöglichkeiten im Auto sehr begrenzt sind.

Alles Gute und schöne Sommerzeit - sowie immer genügend Stauraum (vor allem auch wegen der Mitbringsel aus dem Urlaub :roll: :roll: :roll: )
Anton :camp1
----
Der Kopf ist rund, um in alle Richtungen denken zu können...

Antworten

Zurück zu „CampWerk“